22.10.2014

Packrafting zu zweit oder, Packrafting goes Canoeing!

"Half the paddle, twice the men" sagen die Kanadierfahrer. Klar, sagen die Packrafter, und Teilen macht Spaß, die Erfahrung, das Gewicht und die Arbeit!

 Sharing is caring

Ohne Frage ist es attraktiv ein Boot mit einem Reisepartner zu teilen, ob auf dem Rücken oder auf dem Wasser. Vom Gewicht, von den Kosten und auch von der Kraft! Zu zweit geht schneller, leichter, geselliger. Packrafter like it social.

State of the art in team building, das Alpacka Gnu 2014! 





 State of the art

Es war ein langer Weg, gab viele Kompromisse, doch mit den aktuellen Möglichkeiten sind wir angekommen! Packrafting zu zweit ist Stand der Technik. Material und Konstruktion sind ausgereift. Vor allem das neue Gnu in Vectran (siehe ober) eröffnen sich völlig neue Möglichkeiten!

..
Schon Halkett schätze die Teamarbeit! (um 1844).


Hintergrund

Dabei hat der Einsatz als Zweier eine lange Tradition, obwohl es viele Einschränkungen gab, nicht nur im Platz. Vor allem an Wildwasser war früher nicht zu denken. Der Spirit war jedoch der Gleiche.

Verzweiflungstaten früherer Zeiten. Zu zweit im alten Alpacka Llama (2008
Tipps & Tricks: 

- mit dem höheren Schwerpunkt vertraut machen!
- Gepäck sinnvoll auf den Rucksack aufteilen (Boot/Paddel/Zubehör)
- Schlagarten der Stechpaddler lernen, Manöver mit dem Partner abstimmen
- mit Sitzvariationen experimentieren (knien, sitzen, auf dem Gepäck, auf dem Heck)
- ein Multipaddel verwenden, oder ein Faltpaddel probieren und als Zeltstange nutzen

Überzeugendes Gesamtkonzept, der Explorer 42 (seit 2012), mehr Bilder im Einsatz hier.

Performance auf einem neuen Level, das Alpacka Gnu im Wildwasser, mehr im Video unten.


Erfahrungen im Alpacka Gnu aus einem Jahr in Tschechien und Deutschland auf künstlichem und 
natürlichen Wildwasser (Vyrovka, Budweis, Markkleeberg). 


Selber ausprobieren

Man kann die aktuellen Modelle (Explorer 42 und Alpacka Gnu) übrigens auch einfach testen, siehe unsere Vermietung

Canoe to go, quasi!




08.10.2014

Packrafting im "Best of outdoor 2015" Kalender

Der neue Wandkalender "Best of outdoor 2015" ist da! Und auf das Septemberblatt hat es auch ein Boot geschafft :)

Der renommierte Kalender des outdoor Magazins bildet traditionell primär Trekkingmotive ab. Der Wassersport blieb bisher dem Kalender des KANUmagazins vorbehalten. Diese Trennung aufzuheben war jedoch schon immer unser Anliegen :) Schön, dass sich das outdoor Magazin dem Thema annimmt. Das Motiv entspringt der Tour von Franz Günther auf der Isar im Karwendel, worüber wir im Juni berichtet haben. 

Danke an Jens Klatt (Fotograf), das outdoor Magazin (Testtour) und  den Packrafting Store (Boot).

Fotograf: Jens Klatt, Packrafter: Franz Günther, Packraft: Alpacka Raft Yukon Yak, Tour: Karwendelrunde

09.09.2014

"Röck my Raft" - Packrafting-Tour am Steinberg Röcknitz

Nach der Bergfilmnacht am Gaudlitzberg ging es am Sonntag (07.09.2014) mit einer Gruppe von Zuschauern (20) auf eine kleine Tour zum Wandern, Paddeln, Klettern (und Kentern), zum Packraften eben. Die Strecke führte vom Gaudlitzberg zum Steinbruch Röcknitz und zurück (insgesamt ca. 6km/2-3h):

Startpunkt war der Packrafting Stand auf dem Festivalgelände:


Der Anmarsch ging durch den Röcknitzer Forst, vorbei an alten Ruinen, das Boot im Rucksack oder unter dem Arm geklemmt:


 

Nach der Ankunft am See werden die Boote aufgebaut (5 min) und sofort beginnt das bunte Treiben:


Kenterübungen, Badepausen und Wasserspiele gab es bei spätsommerlichen Temperaturen inklusive: 

Der Ausstieg liegt an einem Felsen, das macht eine kleine, einfache Kletterpartie nötig: 


Nach dem Zusammenpacken der Boote ging es von zurück zum Gaudlitzberg. Weitere Bilder finden sich im Album auf unsere Facebookseite.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Und hier noch die Aktion an der Stahlseilrutsche ("Flying Fox"). Das Packraft ist mit Schenkelgurten ausgerüstet um entsprechend Halt zu haben. Der Pilot hängt selbstverständlich extra im Klettergurt!




01.09.2014

Endspurt zum Saisonende – oder mit Rückenwind in den Herbst

Liebe Packrafting Gemeinde,

aller guten Dinge sind bekanntlich 5 :) Deshalb haben wir im Spätsommer auch fünf Angebote und Neuigkeiten:

1. Bergfilmnacht bei Leipzig

Am kommenden Wochenende (6./7. September) sind wir auf der Bergfilmnacht bei Leipzig, inkl. aktivem Programm.





2. Packrafter-Treffen in Finnland

Vom 3. bis zum 5. Oktober findet das erste europäische Packrafter-Treffen in Finnland statt. Jaakko Heikka, aka Korpijaakko, organiert die (informelle) Veranstaltung. Die Teilnahme ist kostenlos:



3. Hunsrück Tour von WildlyAssisted

Unser Partner Sebastian von WildlyAssisted bietet 16.-19. Oktober zum zweiten Mal seine beliebte Hunsrücktour an. Ihr erinnert euch an den sympathischen Blogbeitrag? Man merkt, daß ihm die Tour am Herzen liegt.




4. Wildwasserkurse in Österreich

Wir planen einen Zusatzkurs im Lechtal/Österreich! Voraussetzung ist, dass mindestens 4 Teilnehmer zusammenkommen. Anvisierter Termin ist der 4./5. Oktober.



5. Packsailing mit WindPaddle

Der Herbst ist bekanntlich für guten Wind bekannt. Eine weitere Art Packrafting zu erleben, heißt Packsailing. Neu im Programm bei uns sind diese handlichen Segel.



Wir hoffen das hat euch genug Rückenwind gegeben, um sich noch nicht in die Winterpause zu verabschieden und die Ausrüstung weiter zu nutzen!



Mit besten Grüßen,

Marc und Sven