06.04.2020

MANGFALL (BEI ROSENHEIM): IDEALE FLUSSSCHLEIFE ZUM PACKRAFTEN

Dieser Beitrag gehört zum Artikel REVIERINFO SÜD-DEUTSCHLAND.

🔶 Mangfall (bei Rosenheim), sehr schöne Waldschlucht, ideale Flussschleife zum Packrafter (nur 4km Rückweg), WW I-III, im Frühjahr oft fahrbar, von Horst Schulze

Generell erwartet den Packrafter auf dem hier beschriebene Abschnitt leichtes, klares Wildwasser mit Schwierigkeitsgrad I bis III-. Das landschaftlich sehr schöne Flusstal überrascht immer wieder mit spritzigen Abschnitten, überhängenden Bäumen und leichter Verblockung. Bleibt dabei jedoch immer fair und gut einsehbar. Gerade nach höheren Pegelständen ist grundsätzlich mit querliegenden Bäumen zu rechnen. Um- bzw. Überfahren dieser natürlichen Hindernisse ist manchmal möglich. Im Zweifel sollte sicherheitshalber umtragen werden.

Wollen wir den Wander-Aspekt beim Packrafting nutzen, empfiehlt sich besonders der Abschnitt von Valley nach Westerham Die Mangfall fließt hier eine ca. 9 Kilometer lange Schleife und passiert den Einstieg nur gut 4 Kilometer weiter rechts. Der Weg vom Ausstieg zurück zum Einstieg lässt sich dadurch bequem in Packraft-Manier zu Fuß oder mit dem Fahrrad zurücklegen.

Nach ungefähr einem Drittel der Strecke nähern wir uns im Scheitelbereich der Flussschleife einer Brücke. Hier passiert man das technische Highlight des Abschnitts: über mehrere Stufen und Durchlässe fällt die Mangfall terrassenartig ab und bietet ausgiebig Gelegenheit zum Techniktraining und zur variablen Routenwahl.

Befahrbarkeit: Je nach winterlicher Schneesituation im Frühjahr meist ab 10 m^3/s fahrbar, über 15 m^3/s Vorsicht an künstlichen Abstürzen (starke Rückläufe). Strecke: 9+4km Dauer: ca. 4h ohne Pausen. Sicherheitshinweise in der Karte beachten!

Keine Kommentare:

Kommentar posten