01.08.2020

OBERE ILLER, ALLGÄU: SPRITZIG UND KLAR

Dieser Beitrag gehört zum Artikel REVIERINFO SÜD-DEUTSCHLAND.

🔶 Obere Iller, Allgäu, Illerursprung (Vereinigung von Breitach und Tettach) bis Sonthofen, 10km, WW I-II



Aus den Allgäuer Alpen kommend ist die Iller hier spritzig, klar und trotzdem meist ganzjährig fahrbar, auch an heißen Sommertagen (wie im Video unten). Schöne Kiesbänke laden zum Verweilen ein. Bis Sonthofen gibt es zwei Wehre bzw. Naturstufen, welche aber mit entsprechender Erfahrung (und Besichtigung) befahren werden können. Nach Fischen ist der sportlichste Teil, der bei viel Wasser auch mal eine II+ erreichen kann. Ansonsten ist der Fluss fair und kindertauglich, wie das nachfolgende Video zeigt (Hinweis: einige Szenen sind auch von der Bregenzer Ache in Österreich).



Radewege säumen das Ufer für einen Rückweg alternativ zur Verkehrsstrasse (Bus, Auto).  Eine richtige Wandertour  bietet sich an dem Abschnitt aber nicht an. Mit Rückweg zu Fuß ist man für die Strecke aber dennoch für  4-5h gut beschäftigt. 

Pegelrezerenz: ab ca. 8m^3/s, meist ganzjährig fahrbar.  Strecke: 10km, ca. 2 h (ohne Rückweg)

Keine Kommentare:

Kommentar posten